Pebble stellt Ex-webOS-Designer zur Verbesserung der Smartwatch-Oberfläche ein

Mit Ausnahme der ersten Smartwatches mit Android Wear konnte vor allem die Pebble Smartwatch bisher positive herausstechen. Das liegt vor allem an der einfach zu bedienenden Oberfläche und dem durchdachten Funktionsumfang. Doch den Machern von Pebble ist natürlich bewusst, dass man die Nutzerfahrung kontinuierlich verbessern muss, um nicht aus der Konkurrenzecke überrundet zu werden.

Aus diesem Grund hat man laut der englischsprachigen Website Phonearena jetzt zwei ehemalige webOS Designer eingestellt, die an der Verbesserung des Interfaces mitwirken werden. Ob die Neueinstellungen eine direkte Reaktion auf Android Wear und seine ersten Inkarnationen LG G Watch und Samsung Gear Live sind oder ob man sich für den Start der Apple iTime (oder iWatch) wappnen möchte, kann natürlich nur gemutmaßt werden. Die kommenden Monate werden hier sicherlich Licht ins Dunkel bringen.

pebble_smartwatch

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *