Misst die Microsoft Smartwatch auch den Blutzuckerspiegel?

Wir haben bereits vor einigen Wochen berichtet, dass auch Microsoft an seiner ersten Smartwatch arbeitet. Diese soll sich sehr stark auf das Fitness- und Gesundheitssegment fokussieren und möglicherweise mit Sensoren zur Messung der UV-Strahlung und des Blutzuckerspiegels ausgestattet werden. Dies schreibt die englischsprachige Website International Business Times. Der Sensor zur Messung der UV-Strahlen soll den Träger warnen, wenn aufgrund erhöhter ultravioletter Strahlung das Hautkrebsrisiko steigt.

Weiterhin wird berichtet, dass die Microsoft Smartwatch mit allen gängigen mobilen Plattformen kompatibel sein soll – also neben Windows Phone auch mit Android und iOS. Dies ist sicherlich ein nachvollziehbarer Schritt, schließlich ist das hauseigene Windows Phone deutlich weniger verbreitet als die beiden anderen Systeme. Erscheinen soll die Smartwatch von Microsoft noch vor Ende 2014 – möglicherweise im Oktober.

microsoft_smartwatch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *